Liebe Reparaturcafé-Begeisterte! Nach der COVID-19 bedingten Auszeit öffnen wir unser Reparaturcafé "Schraube 14" erstmals wieder am Donnerstag, 30. Juli.  Zu den Teilnahmebedingungen: https://rusz.at/reparaturcafe/

Reparatur- und Service-Zentrum

Am 1. Jänner 2020 jährte sich der Beitritt Österreichs zur EU zum 25. Mal

Aus diesem Anlass hat die Stadt Wien ein kleines Video produziert, in welchem vier nachhaltige Projekte präsentiert werden.

Bereits im Beitrittsjahr 1995 begann Wien, Projekte mit EU-Förderungen umzusetzen. Sie dienten einerseits dazu, Beziehungen in Europa zu vertiefen. Anderseits wurden mit EU-Geldern viele Maßnahmen gesetzt, um die Lebensqualität in Wien zu erhöhen. Allein seit 2007 sind an die 200 EU-Projekte umgesetzt worden.

Aus der Vielzahl an Projekten wurden stellvertretend vier herausgegriffen, die auch die Bandbreite der behandelten Themen repräsentieren:

  • Gürtel: Viele Wienerinnen und Wiener verbinden mit der EU oder EU-Förderungen den Gürtel. Mittlerweile haben zahlreiche EU-Projekte dazu beigetragen, das Stadtgebiet über den Gürtel hinaus weiter zu attraktivieren. 
  • Josef-Strauß-Park: ist einer von vielen Parks, denen EU-Gelder zu neuer Blüte verhalfen.
  • Nationalparkhaus Lobau: Projektpartner aus Österreich, Tschechien und der Slowakei vertieften das Verständnis für die sensiblen Ökosysteme in den Aulandschaften.
  • RUSZ (Reparatur- und Servicezentrum): ist ein Projekt der ersten Stunde, das in den 25 Jahren stetig weiter wuchs.

 

 

Hier gehts zur Langfassung "25 Jahre EU in Wien"

Mehr Infos gibt es in der Rathauskorrespondenz vom 16.1.2020